MSC Poesia Orchestra 2019 Kollision Kreuzfahrtschiff
Screenshot Youtube

Tatort Buenos Aires: Einparken ist im Auto nicht immer eine leichte Übung. Aber wenn zwei Kreuzfahrtschiffe nebeneinander schwimmen, wird es schon mal richtig eng. So auch in Argentinien, als sich die „MSC Poesia“ und die „MSC Orchestra“ nicht nur ein wenig zu nahe kamen.

Die beiden Kreuzfahrt-Riesen bieten jeweils Platz für 2500 Passagiere und wiegen knapp 100.000 Tonnen. Das sind die Wende- und Steuermanöver alles andere als eine leichte Sache. Im Hafen der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires kam es in dieser Woche zu einer Kollision und die sorgte für einen Schock bei den Urlaubern, wie das folgende Video zeigt:

Video

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Während die Poesia ruhig in der Zielposition verhaart, gerät das Schwesterschiff in Kurvenlage und rammt die oberen Decks. Das heftige Video zeigt die Entstehung von Funken und Flammen. Zudem gehen Scheiben zu Bruch.

Kontrollverlust beim Kapitän der „MSC Orchestra“?

Wie konnte das passieren? Der Kapitän soll beim Auslaufen aus dem Hafenbecken die Kontrolle verloren haben. Das berichtet das lokale Nachrichtenmagazin „Noticias de Cruceros“. Die Untersuchungen hierzu laufen noch.

Die Reederei gab inzwischen bekannt, dass die Gäste nicht in Gefahr gewesen seien. Das Schiff wurde indes beschädigt, die Weiterreise entlang der Südamerika-Küste verzögerte sich entsprechend.

Für die MSC Poesia ist es bei weitem nicht der erste Zwischenfall. Am 6. Juni 2008 stieß die MSC Poesia vor Dubrovnik mit der Costa Classica zusammen, als sich bei Windgeschwindigkeiten von 25 Knoten der Anker der MSC Poesia löste. Es gab keine Verletzten und die Schäden waren minimal. Am 7. Januar 2012 auf ein Riff bei Lucayan Beach auf Grand Bahama. Das Schiff musste von Schleppern gesichert werden, um durch den Wind nicht noch weiter auf das Riff gedrückt zu werden. 

Die „MSC Orchestra“ ist das zweite Kreuzfahrtschiff nach der MSC Musica welche der Musica-Klasse angehört. Es wurde auf der Aker Yards Werft, Saint-Nazaire, unter der Nummer R32 gebaut.