Foto: dpa
Foto: dpa

Cathy Hummels hat mit einem Instagram-Post erneut für Wirbel gesorgt. Fans echauffierten sich, weil sie über ihre Periode sprach.

Kaum ein Tag vergeht, an dem Cathy Hummels nicht mindestens ein Foto von sich auf Instagram präsentiert. Nun veröffentlichte sie einen Schnappschuss, der sie mit einer Strickjacke zeigt. Dazu schreibt sie: „Kennt ihr das… frisch gewaschenes Haar und man hat ziemlich viel Volumen. Kaum zu bändigen, straight down…“. So weit, so gut.

Für Aufregung sorgt allerdings etwas ganz anderes. Denn am Ende ihres Postings schreibt Hummels: „Auch meine Stimmung ist etwas ‚down‘. Kommt bei Frauen wohl einmal im Monat vor, gibt da so hartnäckige Gerüchte.“ Und diese Anspielung auf die weibliche Menstruation nehmen ihr tatsächlich einige Instagram-User übel.

„Sollten manche Sachen nicht privat bleiben? Voll unangebracht“, kommentiert eine Userin. Eine andere meint: „Du hast jetzt nicht wirklich über deine Menstruation geredet? Geht’s noch?“ Ein weiterer Follower fügt hinzu: „Ich thematisiere ja auch nicht meinen Stuhlgang. Es gibt unappetitliche Themen, die man besser meiden sollte.“

Andere schlagen sich hingegen auf die Seite der Frau des Fußball-Nationalspielers Mats Hummels. Für sie sollte es kein Problem sein, in der heutigen Zeit als Frau über die Periode zu sprechen: „Bitte steigt wieder in eure Zeitmaschine und kommt zurück … das 18. Jahrhundert scheint euch nicht gut zu tun“, heißt es beispielsweise. Oder: „Finde ich gut, dass du auch mal die Schattenseiten des Frauseins ansprichst.“

Die 30-Jährige sorgt immer wieder mit ihren Instagram-Postings für Diskussionen, beispielsweise als sie kürzlich auf einem Oktoberfest-Selfie viel Dekolleté zeigte.

Wenige Wochen zuvor spaltete ein Bikini-Foto die Meinungen. Auch als sie von einem Vorfall berichtete, bei dem sie einem schreienden Baby das Leben gerettet haben will, wurde heiß diskutiert.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!