Der gewöhnliche Durchschnittsbürger kennt das höchstens aus Horrorfilmen: eine doppelköpfige Schlange. Einer Frau im US-Bundesstaat Virgina geht es mittlerweile anders. Sie hat tatsächlich genau einen solchen Fund in ihrem Garten gemacht.

Inzwischen wurde das Tier genauer untersucht und von Wildexperten als „extrem selten“ eingeschätzt. Die Fachmänner haben die Schlange vom Grundstück der Dame entfernt und in ein Wildtierzentrum in Waynesboro gebracht. Das Institut bestätigte in einer Mitteilung auch die Echtheit, an der zunächst stark gezweifelt worden war.

Untersuchungen haben ergeben, dass der linke Kopf des Tieres dominanter ist als der rechte ist und die Schlange auch eine doppelt vorhandene Luft- und Speiseröhre aufweist. Dagegen teilen sich die beiden Köpfe ein Herz und eine Lunge.

Die Experten wollen das seltene Reptil nun weiter beobachten und eventuell Besuchern des Wildtierzentrums präsentieren. Allerdings nur, sofern die Schlange am Leben bleibt. Denn solche Exemplare haben üblicherweise eine niedrige Lebenserwartung.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!