Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat in Hamburg einen Pizzaboten angefahren und tödlich verletzt. Der 23-Jährige sei in der Nacht zum Dienstag im Krankenhaus gestorben, sagte ein Polizeisprecher.

Der Autofahrer wurde ebenfalls mit Verletzungen in eine Klinik gebracht. Dort werde auch ein Blutalkoholtest gemacht, teilte der Polizeisprecher mit. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

>> Radfahrer (18) übersieht Lkw und wird überfahren – tot <<

Der 29-Jährige hatte den Pizzaboten am Montagabend mit seinem Auto erfasst, als dieser gerade in seinen Wagen einsteigen wollte. Dabei riss die Autotür des Pizzaboten weg. Nach dem Unfall auf der Lohbrügger Landstraße geriet der Autofahrer dann in den Gegenverkehr, wo er mit einem weiteren Wagen kollidierte. Sein Auto kippte schließlich auf die Seite.

Er und die zwei Insassen des anderen Autos, eine 56-jährige Frau und ein 57-jähriger Mann, wurden leicht verletzt. Ob der Unfallverursacher zu schnell unterwegs war, muss die Polizei noch klären.

>> Vierjähriger bei Verkehrsunfall getötet – Vater und Bruder müssen alles mit ansehen <<

Quelle: dpa