Foto: Martin Prochazkacz/shutterstock (Symbolfoto)
Foto: Martin Prochazkacz/shutterstock (Symbolfoto)

Ein Blauhai hat am Donnerstag Touristen in Mallorca in Angst und Schrecken versetzt. Sogar ein Badeverbot musste ausgesprochen werden.

Der Hai verirrte sich an den Strand des Touristenortes Cales de Mallorca und drehte dort im Wasser seine Kreise. Dutzende Urlauber beobachteten das Tier in der Bucht Cala Domingos an der Ostküste und diskutierten wild, vereinzelt hörte man auch verängstigte Kinder schreien. Das berichtet die „Mallorca Zeitung„. 

Rettungskräfte seien eingeschritten und hätten das Tier am Schwanz festgehalten. Wie sich später herausstellte, war der Blauhai krank und habe sich verirrt, weil er bereits halb blind war. Wenig später ist das Tier, das an Land gezogen wurde, verstorben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!