Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com

Sie sprach von einem „Riesenproblem“ und wollte die Hilfe von der örtlichen Polizei. Eine Frau in Lübeck hat mit ihrem Notruf für Kopfschütteln gesorgt, sie hatte ihre Unzufriedenheit über einen Friseurbesuch zum Ausdruck gebracht.

Bei Facebook postete die Polizei Lübeck und Ostholstein einen Beitrag über den Zwischenfall. Die Frau sei nach dem Umstyling mit der „dortigen Leistungserbringung völlig unzufrieden“ gewesen und wüsste sich nicht zu helfen.

Sie gab darüber hinaus an, schon mehrfach umgefärbt worden zu sein. Auf Social Media kommentierten die Beamten die Aktion etwas süffisant: „Wir helfen immer gerne, aber für eine ausführliche Frisurenberatung ist die Polizei nicht der richtige Ansprechpartner.“

In diesem Fall ist die Frau noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen, sollte sich ein solcher Vorfall aber wiederholen, stünde jedoch eine Anzeige wegen Notrufmissbrauchs im Raum. So schlimm war ihr „Riesenproblem“ dann doch nicht.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!