Erstmals Michelin-Stern für veganes Restaurant in Frankreich Claire Vallee
Foto: Mehdi Fedouach/AFP/dpa

Der Gastronomieführer Guide Michelin hat erstmals ein veganes Restaurant in Frankreich mit einem Stern ausgezeichnet.

Das „ONA“ der Spitzenköchin Claire Vallée in Arès westlich von Bordeaux verzichtet auf Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Honig, wie der Guide Michelin mitteilte.

Vallée sei Autodidaktin und frühere Archäologin. „ONA“ stehe für „Origine non animale“ (etwa: „Keine tierische Herkunft“). Das kleine Restaurant bekam zusätzlich einen sogenannten grünen Stern, mit dem eine nachhaltige, umweltbewusste Küche ausgezeichnet wird. Wegen der Corona-Krise sind Cafés und Restaurants in Frankreich bis mindestens Mitte Februar geschlossen.

>> Veganer, Flexitarier, Frutarier, Pescetarier – du bist, was du isst <<

Auf der Terrasse des Restaurants an der malerischen Bucht von Arcachon im Südwesten des Landes wachsen rund 140 essbare Pflanzen. Die Ausnahmeköchin wurde bei einem längerem Aufenthalt in Thailand durch die asiatische Küche inspiriert. „Diese Küche hat mich wirklich bewegt“, sagte sie der Nachrichtenagentur AFP.

>> Michelin 2020: Das sind die zehn Drei-Sterne-Restaurants in Deutschland <<

In der aktuellen Ausgabe des Guide Michelin für Frankreich und Monaco gibt es 534 Restaurants mit einem Stern, darunter sind 54 Neuzugänge. Die höchste Auszeichnung sind drei Sterne.

>> Weitere News zum Thema Ernährung gibt’s hier <<

Quelle: dpa