Foto: dpa
Foto: dpa

Eine Stinkbombe hat in der Geschäftsstelle der Bundesagentur für Arbeit in Gütersloh am Dienstag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Wegen des üblen Geruchs rückten Polizei und Feuerwehr am Mittag mit starken Kräften zum Einsatzort aus – ein Gasaustritt oder ein ähnlicher Ernstfall konnten zunächst nicht ausgeschlossen werden, wie die Polizei mitteilte.

Vor Ort fanden die Feuerwehrleute dann schnell heraus, dass ein Unbekannter im Treppenhaus eine übel riechende Flüssigkeit freigesetzt hatte, bei der es sich um eine Art Stinkbombe auf Essigbasis handelte. Die Feuerwehr lüftete daraufhin das Treppenhaus, verletzt wurde niemand.

Daher beging der Verursacher nach ersten Erkenntnissen auch keine strafbare Handlung. Dennoch sucht die Polizei nun Zeugen, die Hinweise auf den noch Unbekannten geben können. Sollte er ermittelt werden, muss er womöglich für die Kosten des Einsatzes aufkommen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)