Polizei Blaulicht Symbolbild
Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

Zwei Tage nach dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Bundeswehrtransporter im Erzgebirge ist eine 33 Jahre alte Frau an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Sie hatte als Beifahrerin in einem Auto gesessen, das am Donnerstag auf der Bundesstraße 174 im sächsischen Großolbersdorf mit dem Transporter frontal zusammengestoßen war. Dessen Fahrer war zuvor aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.

>> Schwerer Unfall auf der A5 bei Friedberg: Vier Tote <<

Der 27-Jährige war ebenso schwer verletzt worden wie der 34 Jahre alte Autofahrer sowie zwei neun und fünf Jahre alte Kinder in dem Auto. Die Frau sei am Samstag im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Quelle: dpa