Foto: HBO
Foto: HBO

Das Jahr ohne „Game of Thrones“ ist fast vorbei und dann sind es nur noch knapp vier Monate bis zum Start der achten und finalen Staffel des Serien-Schwergewichts. Die letzten Szenen sind aber schon lange im Kasten, immer wieder machen die Schauspieler Laune auf das Ende – wie auch jetzt Gwendoline Christie.

Im Rahmen einer Hollywood-Premiere hat „E!News“ mit Christie, die in der Serie Brienne von Tarth spielt, gesprochen. Sie schockierte mit einer Äußerung zu dem, was bei „Game of Thrones“ noch kommt. „Ihr werdet eine Therapie brauchen. Ich denke, dass die ganze Welt nach dem Ende der Serie professionelle Hilfe brauchen wird.“

Die 40-Jährige spielt seit 2012 bei „GoT“ mit und sagt über das Ende der Serie: „Es wird mich sehr emotional machen. Wir sind alle emotional, weil es das Ende ist – das Ende einer Sache, die uns allen sehr wichtig ist und es unglaublich war, ein Teil davon zu sein.“

Zuletzt hat HBO einen ersten Trailer zur finalen Staffel veröffentlicht, der allerdings überhaupt keine Erkenntnisse zur finalen „Game of Thrones“-Staffel liefert. 54 Sekunden und keine Informationen. Wir müssen uns also alle noch gedulden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!