Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall nahe Gifhorn
Foto: Bernd Behrens/dpa

Horror-Unfall im Landkreis Gifhorn! Am Freitag ist ein 57 Jahre alter Mann bei einem Autounfall in Groß Oesingen (Landkreis Gifhorn) gestorben. Ein neun Jahre altes Kind wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Laut Aussage der Polizei in Niedersachsen waren insgesamt drei Autos an dem Unfall beteiligt. Ein 58-Jähriger war demnach mit seinem Kleintransporter auf der B4 am Nachmittag in den Gegenverkehr geraten.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Er kollidierte mit dem Wagen eines 22 Jahren und prallte daraufhin frontal in ein weiteres Auto. Der Fahrer dieses Autos starb an der Unfallstelle. In dem Auto saßen außerdem eine 55 Jahre alte Beifahrerin und ein neun Jahre altes Kind. Die Frau wurde schwer verletzt, das Mädchen schwebt in Lebensgefahr.

Der 57-jährige mutmaßliche Unfallverursacher wurde ebenfalls schwer verletzt, sein 19 Jahre alter Beifahrer leicht. Der 22-jährige Fahrer des Wagens, mit dem der Kleintransporter zuerst zusammengestoßen war, erlitt laut Polizei auch leichte Blessuren. Die Fahrbahn wurde nach dem Unglück mehrere Stunden gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an.