Gestohlener Lamborghini
Foto: dpa

Ein im September in Deutschland gestohlener Lamborghini ist in einer Werkstatt in Österreich gefunden worden. Aber wie sieht er denn jetzt aus?

Das Auto mit einem geschätzten Wert von rund 180.000 Euro wurde in Schönkirchen-Reyersdorf in Niederösterreich entdeckt, wie die Polizei mitteilte.

Die österreichischen Beamten waren am Freitag in der Werkstatt bei Ermittlungen wegen offenbar missbräuchlicher Verwendung von Autokennzeichen für Probefahrten auf den Lamborghini gestoßen.

Folie blendet andere Fahrer: Polizei zieht Goldfolien-Porsche aus dem Verkehr

Bei der Überprüfung der Fahrgestellnummer stellte sich heraus, dass der Sportwagen in Deutschland gestohlen war. Die Polizei stellte das giftgrüne Auto sicher. Es wurde in der Werkstatt gerade foliert. Mit solchen Folien kann die Autofarbe geändert werden.

Ein solches Fahrzeug war Ende September in Schrecksbach im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis aus der Garage eines Wohnhauses geklaut worden, wie die dortige Polizei am Samstag bestätigte. Es handelt sich um dasselbe Modell, Huracan, allerdings in Schwarz.

Papst-Lamborghini für 900.000 Euro versteigert

Nach Angaben der Polizei in Österreich handelt es sich bei dem sichergestellten Wagen aber nicht um das Auto aus Schrecksbach. „Nähere Details können wir aus ermittlungstaktischen Gründen zur Zeit nicht bekannt geben“, teilte ein Pressesprecher am Samstagnachmittag mit.

Quelle: dpa