Fünf Tote bei Wohnhausbrand – Zigarette oder Elektrik-Defekt der Auslöser

Ein Wohnhaus in Russland ist abgebrannt. Dabei kamen fünf Menschen ums Leben. Unter den Toten sind auch zwei kleine Kinder. Es gibt zwei mögliche Ursachen für das ausgebrochene Feuer.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Beim Brand in einem Wohnhaus sind in Russland fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Leichen wurden bei den Löscharbeiten in der Nacht zum Sonntag gefunden. Das teilten die Ermittler mit.

Unter den Toten waren demnach zwei drei und sechs Jahre alte Kinder. Weshalb das Feuer in einem Dorf nahe der Stadt Kurgan – etwa 1600 Kilometer östlich von Moskau – ausbrach, war zunächst unklar.

>> Fünf Kinder sterben bei Wohnhausbrand – Mutter und zwei Kleinkinder gerettet <<

Medienberichten zufolge sahen Brandexperten entweder ein Defekt in der Elektrik oder eine nicht richtig gelöschte Zigarette als mögliche Ursache. In Russland kommt es immer wieder zu Bränden mit Verletzten und Toten.

>> Hilfe kommt zu spät – Frau stirbt nach Brand in Senioreneinrichtung <<

dpa