Fünf Tote bei Flugzeug-Unglück! Flieger stürzt ab und trifft einen Getränkelaster

Ein Flugzeug stürzt ab und landet in einem Getränkelaster – dabei wurden mindestens fünf Menschen in den Tod gerissen.
Haiti Flugzeug-Absturz
Bei einem Flugzeug-Absturz in Haiti sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Foto: AP Photo/Odelyn Joseph
Haiti Flugzeug-Absturz
Bei einem Flugzeug-Absturz in Haiti sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Foto: AP Photo/Odelyn Joseph

Fünf Menschen sind bei einem Flugzeug-Unglück ums Leben gekommen, darunter auch eine Person, die gar nicht um verunglückten Flieger saß. Beim Absturz eines Kleinflugzeugs sind in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince mindestens fünf Menschen gestorben. Mehrere weitere wurden verletzt, wie die Behörden mitteilten. Das Flugzeug befand sich auf dem Weg in die Küstenstadt Jacmel, als es versuchte, in der Gemeinde Carrefour zu landen.

Dabei traf es einen Getränkelaster, wie Pierre Belamy Samedi von der zuständigen Polizeibehörde sagte. Der Nachrichtenagentur AP sagte er, der Fahrer des Getränkewagens befinde sich unter den Toten. Samedi erklärte, der Pilot sei ins Krankenhaus gebracht worden. Sein Zustand war zunächst unbekannt. Er sagte, insgesamt seien fünf Menschen an Bord des Fliegers gewesen.

>> Zwei Deutsche sterben bei Segelflugzeug-Absturz in Südtirol – auch Teenager <<

Bilder zeigten das völlig zerstörte Wrack des Fliegers, bei dem es sich nach Angaben der haitianischen Luftfahrtbehörde um eine Cessna 207 handelte. Ministerpräsident Ariel Henry twitterte, er sei betrübt über den Absturz. Den Angehörigen der Verstorbenen drückte er seine Anteilnahme aus.

Neun Monate zuvor war ein Kleinflugzeug ebenfalls auf dem Weg nach Jacmel nahe Port-au-Prince abgestürzt. Sechs Menschen kamen ums Leben, darunter zwei US-Missionare. Der Einsatz kleiner Flugzeuge für Reisen von der Hauptstadt zu südlich davon gelegenen Gemeinden erfreut sich in Folge der Zunahme von Entführungen und Bandenkriminalität wachsender Popularität.

>> Vier Tote bei Flugzeugabsturz in Norwegen <<

AP