Foto: Pascal Halder/Shutterstock.com

Ein Fuchs hat einer Patientin im Zürcher Universitätsspital in den Arm gebissen und sie dabei leicht verletzt.

„Der Fuchs hat sich durch die geöffnete Balkontüre ins Zimmer geschlichen“, sagte Krankenhaussprecherin Cindy Mäder der Schweizer Agentur SDA am Montag und bestätigte damit eine Meldung von Tele Top.

Die Patientin habe den Zwischenfall nicht schwer genommen. „Es war aber wirklich ein unglücklicher Zufall.“ Vermutlich habe ihr Arm über den Bettrand gehangen, sagte Mäder. Das Personal kümmerte sich um die Patientin und desinfizierte die Wunde.

„Es gibt sehr viele Stadtfüchse“, erklärte Mäder. Unklar bleibe, warum der Fuchs sich überhaupt in das Krankenhaus geschlichen habe.

Quelle: dpa