Vanessa Blumhagen
Foto: Screenshot Instagram

Spätestens, als die Zuschauer des Sat.1-Frühstücksfernsehens vor rund einer Woche das Outfit von Vanessa Blumhagen sahen, dürften sie hellwach gewesen sein. Denn die Moderatorin gewährte tiefe Einblicke.

Die 41-Jährige trug einen schwarzen Blazer, darunter einen halbtransparenten Body und ein knappes Oberteil, das den Fokus auf ihr pralles Dekolleté legte. Vanessa Blumhagen teilte das Foto auf Instagram, wo sofort eine heftige Diskussion entbrannte.

„Das Oberteil geht gar nicht. Das gehört in eine Rotlichtbar!“, urteilte eine Frau. Eine andere meint: „Ich finde das Oberteil nicht so fernsehtauglich. Ist mir ein bisschen zu freizügig.“ Weitere „Fans“ wurden noch deutlicher. „Ich bin alles andere als prüde, aber ich finde das total in die Schüssel gegriffen“, urteilte einer. „Da will Frau mit aller Macht in den Playboy“, unkte ein weiterer.

Fakt ist: Blumhagen zeigt gerne, was sie hat – in und außerhalb der Show. Und viele ihrer Follower lieben es. So sind auch Kommentare wie „Sehr schick“, „Wunderschön anzusehen“ oder „Tolle Frau, tolles Foto“ keine Seltenheit.

Hardcore-Fans der Sat.1-Moderatorin gehen sogar auf die Anfeindungen ein. „Also ich finde, dass ihr das steht und sie das gut tragen kann. Es ist nicht anstößig. Freie Kleiderwahl für alle!“, fordert eine Frau. „Super Foto und egal, was die Spießergemeinschaft sagt: Dieses Foto ist sensationell“, schießt eine andere gegen die „Hater“. Und sogar ein Jobangebot ist in den Kommentaren zu finden: „Wir finden das Outfit super! Falls du damit mal ein Shooting machen willst, melde dich bei uns.“

Sicher scheint daher nur: Sollten weitere, freizügige Bilder folgen, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder hitzig.