Frederick Lau
Foto: Annette Riedl/dpa

Da sind die Fetzen geflogen! Schauspieler Frederick Lau und Rapper Yonii haben sich am Freitagabend in die Haare bekommen. In einer Mediamarkt-Filiale im Kaufhaus Alexa am Berliner Alexanderplatz hat es zwischen den beiden ordentlich geknallt.

Das zeigt eine kurze Videoaufnahme, die „Bild“ am Montag veröffentlicht hat. Darauf sieht man, wie Lau wutentbrannt herumschreit, auf den Musiker zugeht und ihm in die Magengegend tritt.

Streaming-Gigant: Netflix plant drei deutsche Filme – diese Stars spielen mit

Was genau passiert war, ist größtenteils unklar. „Bild“ zitiert eine Augenzeugin mit folgenden Worten: „Yonii stand in einer Warteschlange am Eingang als plötzlich Frederick Lau hereinkam. Lau war sehr aufgebracht, schrie herum, rief ‚komm her, schlag mich doch‘. Dann schlug er auf Yonii ein, trat ihn.“

Anscheinend hatte die Auseinandersetzung schon vorher begonnen. „Der Streit ging bereits im Alexa-Center los, Lau ging dann weg, Yonii betrat den Mediamarkt mit einem Freund. Und dann kam Lau zurück! Es war bizarr, weil Yonii im Streit immer nur zurückwich, rief ‚geh weg, ich faste‘, und damit versuchte, Lau auf Abstand zu halten“, berichtete die Augenzeugin weiter.

Videos zeigen Prügelei! US-Rapper ASAP Rocky in Stockholm festgenommen

Erst das Security-Personal konnte den Streit beenden. „Lau wurde des Ladens verwiesen, Yonii bezahlte und ging dann ebenfalls“, sagte die Augenzeugin. Die Ursache und der Auslöser für die handfeste Auseinandersetzung sind unbekannt. Gegenüber der „Bild“ hat sich Lau mittlerweile zum Vorfall geäußert, sagt aber lediglich: „Yasin el Harrouk und ich sind befreundet. Unter Freunden hat man auch mal Reibereien, wobei das natürlich die falsche Arena dafür war. Wir haben uns mittlerweile ausgesprochen.“

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Lau ist Grimme-Preisträger und unter anderem bekannt aus der Serie „4 Blocks“. Auf Netflix ist er aktuell in der Hochstapler-Satire „Betonrausch“ zu sehen.

Der Rapper Yonii mit bürgerlichem Namen Yasin el Harrouk – hat zwei eigene Alben herausgebracht und sich auch mit dem Song „Melatonin“ auf einem Album von Sido einen Namen gemacht. Außerdem spielt er in der Netflix-Serie „Dogs of Berlin“ mit.