Foto: Africa Studio/shutterstock
Foto: Africa Studio/shutterstock

Eine 50 Jahre alte Frau wird in Hannover erstochen, ihr Lebenspartner gesteht am Telefon die Tat. Jetzt ermittelt die Polizei. Wie konnte es zu der Gewalttat kommen?

Ein 50-Jähriger soll in Hannover seine gleichaltrige Lebenspartnerin erstochen haben. Zum Motiv sei noch nichts bekannt, die Vorführung vor den Haftrichter werde geprüft, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der Mann sei noch nicht vernommen worden.

>> Mann stellt Maskenverweigerer in Bus zur Rede und wird erstochen <<

Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren, die Polizei sei in Kontakt mit der Staatsanwaltschaft. Die Frau war am Donnerstagabend erstochen worden, der 50 Jahre alte Deutsche wählte gegen 22.00 Uhr den Notruf und gestand die Tat.

>> Dortmund: Messerattacke an Wohnungstür – 26-Jähriger sticht Nachbarin nieder <<

Der genaue Tathergang war zunächst unbekannt. Nach Angaben der Polizei wurde die Frau erstochen. Zuvor hatte ein Polizeisprecher gesagt: „Wir konnten sie nur noch tot in einer Wohnung finden – es handelt sich definitiv um ein Tötungsdelikt.“ Ein Messer sei gefunden worden: „Das ist wohl die Tatwaffe.“

Quelle: dpa