Frau will Mutter an der Walmart-Kasse das Kind abkaufen

Eine Frau aus dem US-Bundesstaat Texas soll an der Kasse eines Walmart-Supermarktes versucht haben, einer anderen Frau das Kind abzukaufen. Angeblich soll die 49 Jahre alte Frau eine halbe Million US-Dollar für das Kind geboten haben. Die Mutter lehnte dankend ab und informierte die Polizei. Dann kam es zur Festnahme.
Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com
Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com

An der Kasse im Supermarkt wartet man in der Regel in einer Schlange. Und, weil man dann etwas Zeit hat, schaut man sich im Laden um und erblickt die eine oder andere Kleinigkeit. Im Bereich der Kassen sind meistens Süßigkeiten platziert, die den wartenden Kunden zum Kauf animieren sollen. In den USA hat nun aber eine Frau die Zeit genutzt, um einer anderen Kundin in einem Walmart ein unmoralisches Angebot zu unterbreiten.

Es geschah im US-Bundesstaat Texas im Städtchen Crockett. Hier leben gerade einmal knapp 7000 Menschen. Hier kennt praktisch jeder jeden. Umso erstaunlicher ist die folgende Geschichte, die sich dort an der Kasse eines Walmart-Supermarktes abgespielt hat.

Wie der lokale Fernsehsender „KSAT“ aus San Antonio (Texas) berichtet, hat dort eine Frau an der Kasse eine andere Frau auf deren zwei Kinder, die sie im Einkaufswagen platziert hatte, angesprochen. Nach ein wenig Smalltalk brachte die Frau ihr eigentliches Anliegen auf den Tisch. Sie wollte der Mutter eines der Kinder abkaufen und bot ihr dafür 250.000 US-Dollar an. Die Mutter lehnte dankend ab, doch die Frau, die später als Rebecca Taylor identifiziert wurde, blieb hartnäckig. Sie erhöhte kurzerhand ihr erstes Angebot, sie verdoppelte es sogar. Eine halbe Million US-Dollar für ein Kind an der Supermarkt-Kasse – das nennt man dann wohl einen Gelegenheitskauf.

Wie dem auch sei, die Mutter ging auch auf das erhöhte Angebot der Frau nicht ein. Daraufhin soll die Frau der Mutter angedroht haben, das Kind einfach mitzunehmen. Jetzt bekam es die Mutter wirklich mit der Angst zu tun. Sie verließ den Laden und informierte umgehend die Polizei. Die Beamten eilten herbei und nahmen Rebecca Taylor fest. Ihr wird der versuchte Kauf eines Kindes vorgeworfen. Gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von 50.000 US-Dollar durfte sie bis zum Prozess wieder das Gefängnis verlassen.

Das könnte dich auch interessieren: