Dieses Experiment ist mal so richtig nach hinten losgegangen: Eine Brasilianerin wollte eine Frisur nachmachen, am Ende erntete sie auf Twitter nur Hohn und Spott.

Denn statt die Frisur wertzuschätzen, erkannten die User in dem haarigen Kunstwerk etwas ganz und gar Ungewöhnliches – nämlich einen Penis. Aber seht selbst:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Die Style-Bloggerin Stephanie Yeboah war eine der Ersten, die die Fotos auf Twitter teilte. „ich muss wohl müde sein, weil ich hier einen Penis gesehen habe“, schrieb sie dazu. Ihren Post haben bereits mehr als 2000 Leute mit „Gefällt mir“ markiert, der Originalpost kommt bereits auf knapp 35.000 und etwas weniger als 11.000 Retweets.

Und die zahlreichen Kommentare beweisen, dass Yeboah mit ihren Gedanken nicht allein ist. „Ich bin absolut ausgeschlafen und habe sofort an einen Vibrator gedacht“, schreibt eine Userin, „Zum Glück bin ich nicht die Einzige, die so zweideutig denkt“, kommentiert eine andere. Eine Dritte meint sogar: „Ich mache mir Sorgen um die Leute, die nicht so gedacht haben.“

Wir machen uns eher Gedanken darum, über was sich die Menschen im Netz Gedanken machen. Aber gut, jeder so, wie er will. Und sind wir ganz ehrlich, erinnert die Frisur tatsächlich ein wenig an einen – zugegeben sehr stattlichen – Penis.