Frau stürzt vor Mallorca von Kreuzfahrtschiff – Suche bislang erfolglos

Auf einer Kreuzfahrt im Mittelmeer ging eine Frau vor der spanischen Insel Mallorca über Bord. Die Suche brachte bislang keinen Erfolg.
Azamara Quest Kreuzfahrtschiff
Ein Schiff für genussvolle Reisen: die Azamara Quest. Foto: Azamara/Nees Reisen AG/obs
Azamara Quest Kreuzfahrtschiff
Ein Schiff für genussvolle Reisen: die Azamara Quest. Foto: Azamara/Nees Reisen AG/obs

Vor Mallorca ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Frau auf einem Kreuzfahrtschiff über Bord gegangen. Wie das „Mallorca Magazin“ meldet, soll sich das Kreuzfahrtschiff „Azamara Quest“ etwa 75 Seemeilen vor der beliebten Balearen-Insel befunden haben, als das Unglück geschah.

Demzufolge wurde der Kapitän des Kreuzers gegen 2 Uhr in der Nacht darüber verständigt, dass eine Frau mittleren Alters aus noch unerklärlichen Gründe vom Schiff gestürzt sei. Zeugen beobachteten, wie die Frau über Bord ging und setzten sofort die zuständigen Kräfte in Kenntnis.

Suche mit Helikoptern und Rettungsschiff

Die Seenotrettung sowohl vom Schiff als auch von der Insel Mallorca blieb bislang jedoch ohne Ergebnis, trotz Booten und Hubschrauber konnte die Frau bislang nicht gefunden werden. Auch über die Identität der Frau ist bislang nichts bekannt. Ein Pressesprecher erklärte: „Die ganze Nacht haben unsere Helikopter nach ihr gesucht, im Rahmen einer Operation, an der auch das Kreuzfahrtschiff und eines unserer Rettungsschiffe beteiligt sind.“

>> Rangliste: Das sind die 30 dreckigsten Kreuzfahrtschiffe aller Zeiten <<

Eigentlich war die „Azamara Quest“ auf einer achttägigen Reise an der spanischen Küste unterwegs. Neben Aufenthalten in Malaga und dem marokkanischen Casablanca standen auch die Balearen-Inseln auf der Reiseroute.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: