Unfassbar: Frau schläfert Welpen ein – weil er angeblich Omikron hat

Eine Frau in den USA hat ihren süßen Welpen eingeschläfert, nachdem ein Tierarzt ihm Omikron diagnostiziert hatte. Mittlerweile hat sie sich ein neues Hundebaby angeschafft, um über den Tod des alten hinwegzukommen.

Unglaublich, aber leider wahr: Eine Frau in den USA, die sich auf Twitter „LiberalDogMum“ nennt, hat ihre kleine Rottweiler-Dame Ruth einschläfern lassen, nachdem ein Tierarzt dem Welpen eine Infektion mit der Corona-Variante Omikron diagnostiziert hatte. Die unfassbare Tat machte die Hundebesitzerin auch noch voller Selbstmitleid via Twitter publik.

„Der Tierarzt hat das Schlimmste bestätigt. Ruth wurde positiv auf Omikron getestet. Ich habe entschieden, sie einzuschläfern. Ich habe sie geliebt, aber ich konnte das Risiko, dass sie mich ansteckt oder möglicherweise sogar umbringt, nicht eingehen. Ruhe in Frieden, kleines Mädchen“, schrieb die Tierhalterin über ein Foto des niedlichen Welpen und versah den Post zusätzlich mit einem gebrochenen Herzen.

Amerikanerin lässt Hund einschläfern, weil er Corona hat – und holt sich neuen

Der Beitrag sorgte im Netz für Aufsehen und vor allem für Ärger. User bezeichneten die Tierhalterin als Mörderin. Doch der Shitstorm brachte die Amerikanerin offenbar nicht zum Umdenken, geschweige denn zu Reue. Im Gegenteil: Mittlerweile hat sie sich einen neuen Welpen angeschafft – um über den „tragischen Tod“ des alten hinweg zu kommen. Den kuscheligen Welpen zeigt sie nun voller Stolz auf Twitter und schreibt enthusiastisch: „Einer der besten Wege, um über den Tod eines Hundes hinwegzukommen, ist die Anschaffung eines neuen. Es waren heftige Tage, aber jetzt bin ich total aufgeregt, mein neues Fell-Baby zu begrüßen. Willkommen zu Hause, Hunter!“

Unter dem Post häufen sich nun erneut Hass-Kommentare anderer Hundehalter, die ihr Unverständnis ausdrücken. „Wie kann es dieser Frau noch erlaubt sein, Tiere zu halten“, ist nur einer von hunderten Kommentaren dieses Tenors. Bleibt zu hoffen, dass Hunter keine Corona-Diagnose gestellt wird.

Mehr Hunde-News: