Foto: Shutterstock / Art Konovalov
Foto: Shutterstock / Art Konovalov

Mal wieder ein Unfall aus der Kategorie „Kurios“: Bei der Suche nach ihrem Autoschlüssel ist eine Frau in München mit ihrem Arm unter dem Autositz stecken geblieben. Sie konnte sich nicht mehr selbst aus der misslichen Lage befreien, die Feuerwehr musste anrücken.

Retter befreiten die 56-Jährige mit einem Trennschleifer, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Der Frau war der Schlüssel zuvor unter den Fahrersitz ihres Kleinbusses gerutscht. Der Versuch, ihn herauszufischen, scheiterte.

Die Frau, die in der geöffneten Fahrzeugtüre stand, klemmte sich den Arm ein – und rief mit der anderen Hand via Handy die Feuerwehr. Die Helfer sägten Schnitte in den Sockel des Sitzes, bogen ein Blech auf und befreiten den Arm. Beim Versuch, sich selbst zu befreien, hatte sich die Frau zuvor leicht verletzt.

Quelle: dpa