Foto: Shutterstock/jack_photo
Foto: Shutterstock/jack_photo

Ein Hotelinhaber ist auf die Motorhaube eines fahrenden Autos gesprungen, nachdem sich sechs Gäste seines Hotels auf dem Gelände des Flughafens Weeze ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht haben.

Der Hotelier bemerkte, wie mehrere Personen, darunter auch Kleinkinder, in zwei Fahrzeugen davonfuhren. Der 31-Jährige sprach daraufhin den Fahrer eines dritten Autos auf die unbezahlte Rechnung an. Der Fahrer gab nach Angaben der Polizei plötzlich Vollgas und fuhr auf den Hotelinhaber zu, dem nur noch der Sprung auf die Motorhaube blieb, um nicht überfahren zu werden.

Der Mann hielt sich fest, während der Fahrer wendete und erneut beschleunigte. Vor der Schranke einer Mitarbeiterausfahrt machte der Fahrer eine Vollbremsung, der Hotelinhaber schleuderte von der Motorhaube, wobei er sich leicht verletzte.

Der Autofahrer durchbrach dann mit seinem Pkw die Schranke und flüchtete über einen Nebenweg vom Gelände des Flughafens. Die Polizei sucht nun nach den Hotelgästen. (dpa)