Am Chicago O’Hare International Airport ist es am Montag zu einem kuriosen Zwischenfall gekommen. Ein führerloser Speisewagen drehte wild im Kreis fahrend seine Runden, bis die Irrfahrt schließlich jäh gestoppt wurde.

Es sind Szenen, die man so wohl eher selten an einem Flughafen zu sehen bekommt. Ein völlig außer Kontrolle geratener Catering-Wagen kreist in hoher Geschwindigkeit um seine eigene Achse, Getränkedosen fliegen umher und in unmittelbarer Nähe steht ein Jet, der eine mögliche Kollision ganz sicher nicht unbeschadet überstehen würde.

So passiert ist das jetzt am Chicago O’Hare International Airport in den USA und ein entsprechendes Video, das Kevin Klauer bei Twitter hochlud, ging viral. In kürzester Zeit wurde der rund 30-sekündige Clip schon über 8,4 Millionen Mal aufgerufen und amüsiert das Netz.

Darauf zu sehen: Eben jener außer Kontrolle geratener Speisewagen und mehrere Flughafenmitarbeiter, die zunächst nur hilflos zusehen können. Just in dem Moment, in dem das Fahrzeug bei der nächsten Umdrehung in den Jet zu krachen droht, greift ein Mitarbeiter jedoch entschlossen ein. Er steigt in ein rotes Staplerfahrzeug und rammt den Speisewagen kurzerhand beiseite. Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Wie es zu dem Vorfall kommen und warum der Speisewagen auch ohne Fahrer weiter seine Runden drehen konnte, blieb zunächst unklar. Für den Mann, der die Irrfahrt mit seinem beherzten eingreifen beendete und so womöglich Schlimmeres verhindern konnte, fordern die Twitter-User derweil eine Gehaltserhöhung. Und die wäre ganz sicher nicht unverdient.