Papstbriefmarke Benedikt
Foto: Peter Kneffel/dpa

Zum 80. Geburtstag des Papstes gibt das Bundesfinanzministerium eine Sonderbriefmarke heraus. Darauf sind Papst Benedikt XVI. sowie das Wappen des Kirchenführers zu sehen. Die Sonderbriefmarke mit einem Wert von 55 Cent wird an diesem Donnerstag und damit fünf Tage vor dem runden Geburtstag des Oberhaupts der katholischen Kirche präsentiert (16. April).

Die Ausgabe der Sonderbriefmarke ist eher ungewöhnlich auf Grund der strengen Richtlinien zur Abbildung lebender Persönlichkeiten. In Deutschland gilt ein ungeschriebenes Gesetz, wonach keine Briefmarken mit dem Konterfei lebender Personen herausgegeben werden – einzige Ausnahme sind bisher Bundespräsidenten.

Nach Auskunft eines Ministeriumssprechers haben aber das zuständige Expertengremium sowie Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) die Vorschläge für diese Würdigung für gut befunden und zugestimmt.

Auch Österreich bietet eine Sonderpostmarke zum Geburtstag des Papstes an. Der Vatikan hat eigens einen Poststempel kreiert, mit dem die Briefmarken der vatikanischen Post entwertet werden. Daneben soll auch ein Briefumschlag zum Verkauf stehen, auf dem Benedikt abgebildet ist.

Beim Bundesfinanzministerium werden nach eigenen Angaben jährlich etwa 800 Vorschläge für Sonderbriefmarken eingereicht, veröffentlich werden dann allenfalls rund 50 pro Jahr. Die entsprechenden Themen werden vom „Programmbeirat“ beraten. Die letzte Entscheidung trifft der Bundesfinanzminister. Bei der künstlerischen Gestaltung lässt sich dieser ebenfalls von einem Fachgremium beraten, dem „Kunstbeirat“.

Quelle: dpa