Foto: dpa/Christophe Gateau
Foto: dpa/Christophe Gateau

Auf einem Eurowings-Linienflug von Mailand nach Düsseldorf ist eine Jacke in der Kabine in Brand geraten.

Aus einer Powerbank, einem mobilen Energiespeicher, in der Jacke eines Passagiers seien nach Angaben der Besatzung einzelne Stichflammen zu sehen gewesen, berichtete die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig.

Das Kabinenpersonal konnte den Brand im hinteren Teil der Kabine löschen und die Powerbank in einem speziell dafür vorgesehenen Behälter deponieren, berichtete am Dienstag die Airline. Der Kapitän sei planmäßig in Düsseldorf gelandet. Der Vorfall hatte sich bereits am 16. Mai ereignet. Die „Bild“-Zeitung berichtete.

Eurowings berichtete, der Rauch sei nach den Maßnahmen vollständig verschwunden. Die Sicherheit der Passagiere sei zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt gewesen. Verletzte gab es nicht, auch das Flugzeug hatte laut Bundesstelle keine Beschädigung.

Quelle: dpa