Foto: dpa
Foto: dpa

Geldregen in Corona-Zeiten: Ein Lottospieler oder eine Tippgemeinschaft aus Bayern hat am Freitag den Eurojackpot geknackt und 90 Millionen Euro gewonnen.

Die Gewinnzahlen lauteten 6, 11, 12, 21 und 41 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 2, wie Westlotto mitteilte. Dies sei sei der höchste Lotteriegewinn, der jemals in Bayern erzielt worden sei.

Damit setzte sich demnach die deutsche Siegesserie bei den Jackpotgewinnern der Lotterie Eurojackpot fort. Die jüngsten drei Jackpots wurden alle von deutschen Spielteilnehmern gewonnen.

Lotterie feiert kleines Jubiläum: Zehnte 90-Millionen-Phase bei Eurojackpot

Am 13. Dezember 2019 gingen 10,5 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen. Acht Wochen später, am 7. Februar 2020, war es ebenfalls ein Gewinner aus Nordrhein-Westfalen, der einen 90-Millionen-Jackpot abräumen konnte.

In der Gewinnklasse 2 wurden zwei Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am Freitag mit jeweils mehr als sechs Millionen Euro ebenfalls neue Mehrfach-Millionäre.

7 Richtige, 90 Millionen Euro und 30 Grad: Wie genießt man den 90-Millionen-Sommertag?

In der Gewinnklasse 3 gibt es weitere Großgewinne im sechsstelligen Bereich. Darüber freuen sich zehn Eurojackpot-Tipper aus Baden-Württemberg, Niedersachsen, Slowenien, den Niederlanden (3x), Dänemark (3x) und Finnland, die jeweils 129.954,90 Euro erhalten.

In der kommenden Woche startet der Eurojackpot am Freitag (8. Mai) erneut bei einer Jackpotsumme von 10 Millionen Euro. Tipps können in allen geöffneten Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

Quelle: AFP