Blaulicht Polizei
Foto: Yevhen Prozhyrko / shutterstock.com

In Großbritannien hat ein Hund einen neunjährigen Jungen totgebissen. Das Tier habe das Kind am Samstag im Tencreek-Freizeitpark, 400 Kilometer südwestlich von London angefallen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Rettungsdienste hätten dem Jungen nicht mehr helfen können und ihn noch an Ort und Stelle für tot erklärt. Passiert sein soll es in einem Wohnwagen. „Wir glauben, dass Frankie sich alleine mit dem Hund in dem Wohnwagen aufgehalten hat, während die Erwachsenen, mit denen er dort war, zu diesem Zeitpunkt in einer angrenzenden Einheit waren“, erklärte ein Sprecher der örtlichen Polizei.

Nach einem Bericht der „Sun“ sollen Passanten die Schreie des Jungen gehört haben. Sie seien in den Wohnwagen gerannt und hätten den Jungen in einer Lache aus Blut aufgefunden.

Gegen die Hundebesitzerin, dem Vernehmen nach eine Freundin der Familie des Jungen, wurde wegen Totschlags ermittelt. Das Tier kam in Polizeigewahrsam.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)