Die Beziehung zwischen Katie Lee Pitchford und ihrem Freund hielt drei Jahre. Dann geriet das Paar, das bereits zusammen wohnte, wegen einer SMS in Streit – mit blutigen Konsequenzen.

Polizisten des Indian Harbor Beach Departments wurden vergangene Woche zu einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt gerufen. Ein Mann hatte die Behörden alarmiert und angegeben, in den frühen Morgenstunden von seiner Freundin attackiert worden zu sein. Das berichtet der „Miami Herald„.

Während des Kampfes soll die US-Amerikanerin ihrem Freund mehrfach ins Gesicht geschlagen haben und zudem seine Genitalien gequetscht haben, bis diese bluteten.

Hintergrund der Auseinandersetzung soll ein Streit am Vorabend gewesen sein. Medienberichten zufolge sei der Freund wegen einer SMS eifersüchtig gewesen sein. Alkohol sei ebenfalls im Spiel gewesen, ehe das Paar zu Bett ging. In der Nacht folgte dann die Attacke der 21-Jährigen.

Pitchford muss sich demnächst vor Gericht wegen Körperverletzung verwantworten. Sie soll sich inzwischen entschuldigt haben. Sie darf aktuell weder Kontakt zu ihrem Opfer aufnehmen noch zurück in die gemeinsame Wohnung.

Pitchford ist kein unbeschriebenes Blatt. Nach Angaben des „Miami Herald“ wurde sie bereits im November 2017 festgenommen, weil sie einen Beamten attackierte. Zuvor hatte sie noch einen Diebstahl begangen.