Foto: dpa
Foto: dpa

Ein Radfahrer ist auf einer Kreisstraße bei Luckau leblos auf der Straße gefunden worden. Zuvor kam es zu einem Unfall mit einem Kleintransporter. Der Fahrer des Wagens ist geflüchtet und ließ den Radler sterbend zurück.

Ein Zeuge hatte den 55-jährigen Radfahrer auf der Straße liegend aufgefunden und den Notarzt gerufen. Dieser konnte nur noch den Tod des Radlers feststellen. Aufgrund von Spuren wie Fahrzeugteilen am Unfallort suchte die Polizei nach dem Fahrer eines silbernen Kleintransporters, der nach dem Unfall geflüchtet war, ohne sich um den verletzten Radler zu kümmern.

Mittlerweile hat sich der Transporterfahrer der Polizei gestellt. Der 31-Jährige habe sich am Samstagabend auf dem Polizeirevier in Lübben gemeldet und die Tat zugegeben, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im Polizeipräsidium am Sonntag. Der Mann werde derzeit vernommen. Weitere Einzelheiten zu dem Unfall seien noch nicht bekannt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)