Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Als Stewardess hat man es oft nicht leicht. Fluggäste benehmen sich über den Wolken gerne mal daneben – und sind mit Forderungen an die Flugbegleiter sehr häufig nicht gerade zurückhaltend. Eine Stewardess einer japanischen Airline zeigte einem unverschämten Fluggast jetzt die Grenzen auf – und erntet dafür viel Applaus im Netz.

Ein Mann beschwerte sich in einem Flugzeug bei der Flugbegleiterin während der Ausgabe der kostenlosen Getränke lautstark darüber, dass sich in seiner Reihe kein Fenster befand. Der Mann wurde richtig wütend, forderte umgehend einen neuen Sitzplatz in der Maschine. „Gebt mir einen Fensterplatz!“, soll der Mann die Stewardess angeraunzt haben. Das berichtet eine Twitter-Userin, die den Streit hautnah miterlebte.

Da die Stewardess für den aufgebrachten Kunden keinen Alternativ-Sitzplatz im Angebot hatte, wurde sie kreativ tätig. Sie ging davon und kehrte wenig später mit einem Blatt Papier in der Hand zurück. Sie klebte den Zettel wortlos an die Flugzeugwand. Genau an die Stelle, an der sonst Fenster sind. 

Und was war auf dem Blatt Papier zu sehen? Richtig, ein Fenster! Die kreative Stewardess hatte schnell ein Fenster auf den Zettel gemalt – inklusive Ausblick auf Wolken und Meer. Und so wurde aus dem Platz in Windeseile ein Fensterplatz. Für die Aktion wird die Flugbegleiterin im Netz gefeiert. 15.000 Menschen gefällt das Foto auf Twitter, knapp 8000 Mal wurde es geteilt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!