Foto: digidreamgrafix/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: digidreamgrafix/Shutterstock.com (Symbolbild)

Da wurde das Mittagessen aber ziemlich unsanft von der Polizei unterbrochen! Ein Lkw-Fahrer hat eine Würstchen-Pause machen wollen, das allerdings mitten auf der A3 Richtung Frankfurt. Der Fahrer wurde daraufhin bestraft.

Für seinen, wie die Polizei sagt, „absolut ungeeigneten Parkplatz“ mitten auf der Autobahn auf Höhe Stockstadt am Main musste der Mann 100 Euro Strafe zahlen. Auf dem Streckenabschnitt sind viele Schwertransporter unterwegs, das hielt den Fahrer aber nicht davon ab, seine Kochkünste am Seitenstreifen unter Beweis zu stellen.

So nahmen es auch die Beamten vor Ort wahr: „Dass er bei den schnellen Vorbeifahrten ununterbrochen vom Luftzug irritiert wurde, schien ihn genau so wenig zu stören, wie dass er beim kleinsten Fahrfehler eines Vorbeifahrenden in Lebensgefahr schwebte.“ Für den Mann war es aufgrund der Strafe die wahrscheinlich teuerste Wurst seines Lebens.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!