Diese Tat schockierte sogar die hartgesottensten Polizei-Beamten: In Bosnien soll ein 33 Jahre alter Mann seine Mutter zunächst umgebracht, ihre Leiche dann zerstückelt und Teile davon gegessen haben. Den Rest verstreute er in der Region.

Nach Angaben von „heute.at“ sei der Mann aus Cazin bereits am Sonntag im Handschellen abgeführt worden sein. Er selbst hatte sich bei der Polizei gemeldet und ausgesagt, seine Mutter getötet zu haben. Der wirre Anruf ließ die Beamten zunächst einmal ratlos zurück, doch wenig später meldete sich auch der Bruder und äußerte die Vermutung, seiner Mutter sei irgendetwas passiert.

Als die Polizisten in die Wohnung des 33-Jährigen fuhren, um die Leiche in Augenschein zu nehmen, erklärte der mutmaßliche Mörder, er habe den leblosen Körper in Einzelteile zerlegt und willkürlich vergraben. Wo, das wusste er nicht mehr.

Die folgende Befragung zur Tat gestaltete sich als sehr bizarr: Der Mann sagte, er habe vier Riesen gesehen, die ihm aufgetragen hätten, seine Mutter zu töten und anschließend zu essen. Offenbar haben starke Halluzinationen zu dieser Annahme geführt. Seit Jahren habe der 33-Jährige mit psychischen Problemen gekämpft, diese jedoch ignoriert und versteckt.

Das alles führte nun zu dieser Horror-Tat!

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!