Die 15 Jahre alte Jordyn Walker aus Smithville (Missouri) leidet seit einer Kreuzfahrt mit ihrer Familie an einer mysteriösen Krankheit, die ihre Augen zuschwellen und sie erblinden ließ. Ihre Eltern dokumentieren den Fall auf Facebook und wollen mit Spenden einen Arzt finden, der dem Mädchen helfen kann.

Nachdem sie mit ihren Eltern im vergangenen Sommer von einer Kreuzfahrt zurückkehrte, begannen ihre gesundheitlichen Probleme. Alles begann recht harmlos. Jordyn klagte über Bauchschmerzen und Übelkeit. Das kennt jeder und hat auch jeder mal. Doch in Jordyns Fall verschwanden die Schmerzen nicht einfach wieder so. Im Gegenteil, ihr Zustand verschlechterte sich rapide.

Plötzlich hatte sie Schwellungen im Gesicht. Ihre Eltern brachten sie deshalb in ein Krankenhaus, doch dort konnten die Mediziner keinen Grund für die Schwellungen im Gesicht finden. Und Jordyns Gesundheitszustand verschlechterte sich sogar noch. Dem TV-Sender „WDAF-TV“ sagte sie: „Mein ganzes Gesicht verfärbte sich violett und war blutunterlaufen.“ 

Doch damit nicht genug: Mittlerweile ist das Mädchen sogar erblindet, auch wenn die Schwellung im Gesicht etwas zurückgegangen ist. Die Mediziner stehen vor einem Rätsel, wissen immer noch nicht, woran Jordyn leidet und wie sie zu behandeln ist.

Deshalb gehen ihre Eltern an die Öffentlichkeit. Sie haben auf www.gofundme.com eine Spendenkampagne ins Leben gerufen, um einen Spezialisten ausfindig zu machen, der ihrer Tochter doch noch helfen kann. „Wir können uns einfach nicht vorstellen, dass ihre Krankheit so selten ist, dass die Medizin ihr im Jahr 2019 nicht helfen kann“, wird die Familie auf der Website zur Spendenkampagne zitiert. 200.000 US-Dollar haben die Eltern als Spendenziel angegeben, am 10. Januar 2019 hatten sie knapp 39.000 Dollar erreicht.

Außerdem dokumentieren die Eltern den Gesundheitszustand ihrer Tocher auf der Facebook-Seite „Jordyn Walker Has Gone Blind„. Auch das tun sie mit der Absicht, Hilfe für ihre Tochter zu finden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!