Bei einem Unfall von Fallschirmspringern ist ein 61-jähriger Mann nahe dem thüringischen bei Eisenach ums Leben gekommen. Eine 30-jährige Frau wurde schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte.

Die genaue Unglücksursache war zunächst unklar. Geprüft wird demnach, ob es womöglich zu einem Zusammenstoß kam.

Am Donnerstag hatte demnach eine 24-köpfige Gruppe von Fallschirmspringern aus dem ganzen Bundesgebiet auf einem Sportflugplatz bei Eisenach in Thüringen einen Formationssprung absolviert.

Nachdem sich die Formation aufgelöst hatte, wurde bei der Landung die schwer verletzte Frau entdeckt. Der 61-Jährige starb trotz Wiederbelebungsversuchen noch vor Ort.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)