Polizei
Foto: Shutterstock

Statt eines Frühstücks hat ein ungeschickter Dieb in Erfurt eine Strafanzeige der Polizei erhalten. Der 29-Jährige wollte am Freitag in einem Erfurter Supermarkt nur einen Teil seines Einkaufs bezahlen.

Das teilte die Polizei am Samstag mit. In einer Kühltasche hatte er demnach Backwaren und ein Kaffeegetränk versteckt. Als ihn die Verkäuferin darauf ansprach, flüchtete der Mann, stürzte aber und verlor dabei seine Beute, einen Schlüssel und seinen Personalausweis.

Laut Polizei hielten eine Kassiererin und ein Zeugen den 29-Jährigen fest. Da sich der Mann aber heftig wehrte, ließen sie ihn bald laufen. Seinen Personalausweis ließ der Mann aber zurück. Die Polizei erstattete Anzeige wegen räuberischen Diebstahls.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)