Foto: Zephyr_p / shutterstock.com
Foto: Zephyr_p / shutterstock.com

Das war sicherlich anders geplant: Ein Maskierter hat am Dienstag eine Postfiliale in Berlin überfallen. Dumm nur: Auf der Flucht stolperte der mutmaßliche Täter und verlor einen Teil seiner Beute.

Nach Polizeiangaben bedrohte der Mann die Verkäuferin des Ladens mit einer Waffe und forderte die Einnahmen sowie Briefmarken. Nachdem die Angestellte den Forderungen nachgekommen war, flüchtete der Räuber.

Dann wurde es kurios: Nach Zeugenangaben stolperte der Täter auf dem Weg zum Fluchtauto und musste das Erbeutete teilweise zurücklassen. Zusammen mit einem möglichen Mittäter entkam das Duo in einem wartenden BMW. Verletzt wurde niemand.

Das zuständige Raubkommissariat der Polizei ermittelt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!