Am Samstag wollte ein 44 Jahre alter Mann in Isselburg-Anholt einen dreisten Diebstahl begehen, scheiterte jedoch kläglich.

Gegen 12.25 Uhr betrat der Mann ein Grundstück an der Schneidkuhle, wie die Polizei mitteilt. Demnach hat er sich einen günstigen Moment ausgesucht, da sich die Geschädigten für Gartenarbeiten kurzzeitig hinter das Haus begeben und ihre Mobiltelefone auf der Fensterbank neben der Haustür abgelegt hatten.

Auf diese hatte es der Dieb abgesehen, er nahm die Telefone an sich und rannte davon. Die Geschädigten bemerkten dies, nahmen die Verfolgung auf, holten den Dieb ein und hielten diesen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der 44-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen, er musste mehrere Hundert Euro Bargeld als Sicherheit hinterlegen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!