31.08.2020, Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald: Der Rettungshubschrauber vom Typ Airbus Helicopters H145 der Deutschen Rettungsflugwacht (DRF) stratet auf dem Flugplatz vor der Universitätsklinik. Bislang wurden die Luftretter "Christoph 47" aus Greifswald von 7 Uhr morgens bis Sonnenuntergang alarmiert. Jetzt ist - bei entsprechender Wetterlage - ein Einsatz rund um die Uhr möglich. Von der Ausweitung der Einsatzzeiten profitieren insbesondere die Ostseeinseln. Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

In Bayern ist am Samstag ein dreijähriges Mädchen von einem rückwärts fahrenden Transporter überrollt und tödlich verletzt worden.

Zuvor hatte der 42 Jahre alte Fahrer an einem Wohnhaus in Painten Pakete zugestellt, wie die Polizei mitteilte.

Das Unglück ereignete sich demnach, als er den Innenhof verlassen wollte und das Kind bei einem Rangiermanöver übersah. Das lebensgefährlich verletzte Mädchen wurde den Angaben zufolge noch bei laufender Reanimation mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Regensburg geflogen, wo es jedoch wenig später starb. Der Transporterfahrer erlitt bei dem Unfall einen schweren Schock.

Quelle: dpa