Drei Menschen sterben bei Absturz von Sportflugzeug an Alpenpass

Beim Absturz eines Sportflugzeugs in den französischen Westalpen sind drei Menschen gestorben. Ein vierter Insasse kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.
es waren 54 km/h"

Beim Absturz eines Sportflugzeugs in den französischen Westalpen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Der vierte Insasse wurde aus dem Wrack geschleudert und schwer verletzt, meldete der Sender France Bleu am Donnerstag.

Demnach verunglückte die Maschine in der Nähe eines Alpenpasses bei der Ortschaft Saint-Colomban-des-Villards und stürzte auf eine Landstraße, wo sie in Flammen aufging.

Augenzeugen berichteten dem Sender, das Flugzeug sei mit hoher Geschwindigkeit und großem Lärm hinter einem Hügel aufgetaucht, habe dann die Baumwipfel gestreift und sei auf der Straße in zwei Teile zerrissen worden.

>> Landeanflug missglückt: Sportflugzeug reißt drei Fußgänger in den Tod <<

Unter Verweis auf die Präfektur hieß es, das Flugzeug gehöre einem Sportflugclub im Westen des Landes, die Unfallursache sei unbekannt und Gegenstand von Ermittlungen.

>> Ursache unklar: Sechs Tote bei Flugzeugabsturz in den USA <<

dpa