Foto: Screenshot YouTube/ViralHog
Foto: Screenshot YouTube/ViralHog

Ein Video, auf dem ein kleiner Bär mit seiner Mutter einen verschneiten Abhang entlang klettert, bewegt derzeit hunderttausende Menschen. Zu sehen sind dramatische Augenblicke, in denen das Jungtier um sein Leben kämpft.

Es ist ein steiler, verschneiter Berg in der russischen Region Magadan. Ein kleiner Bär und seine Mutter kraxeln erst über Gestein und dann durch den Schnee. Sie wollen nach oben und sich über die Bergklippe in Sicherheit bringen. Im Schnee ist das allerdings nicht so einfach. Zunächst rutscht die Mutter ein Stück weit nach unten, dann erwischt es auch das Jungtier.

Meterweit schlittert es den Felsen hinunter, kann sich so gerade noch festkrallen und klettert erneut nach oben. Während seine Mutter schon die sichere Oberkante erreicht hat, rutscht der kleine Bär erneut ab. Es dauert, bis er sich wieder Meter für Meter nach oben kämpft und für einen kurzen Moment sieht es so aus, als würde er es tatsächlich schaffen.

Dann jedoch der Schock! Der Bär rast ein weiteres Mal den Abhang hinunter – diesmal noch ein ganzes Stück tiefer – kann sich aber so gerade vor der Klippe noch retten. Folglich unternimmt er einen weiteren Versuch, diesen Berg zu erklimmen. Er kämpft sich durch den Schnee nach oben, seine wartende Mutter fest im Blick. Und dann, dann ist es geschafft! Der Bär hat den Gipfel bezwungen und läuft mit seiner Mutter davon.

Rund 20 Millionen Mal wurde der Clip, der vom kanadischen TV-Star Ziya Tong bei Twitter veröffentlicht wurde, bereits angeschaut. Auch bei YouTube wurde das Video schon hunderttausendfach aufgerufen. Und die Zuschauer sind sich einig: Dieses Video ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass es sich zu kämpfen lohnt. Dass es sich lohnt, niemals aufzugeben. Der Tenor: „Wir alle können von diesem kleinen Bären viel lernen.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!