Was geht denn da ab? Vor und auf Mallorca wütet ein Unwetter. Das Besondere: Es haben sich zwei Tornados gleichzeitig gebildet. Das ganze Natur-Spektakel wurde in einem Video eingefangen.

Auf Mallorca ist wetter-technisch der Teufel los. Plötzliche Regengüsse, Tennisball große Hagelkörner, starke Windböen und hohe Wellen wirbeln das Insel-Leben durcheinander – egal, ob Einheimischer oder Tourist. In der Nacht zum Mittwoch wurde die Wetterwarnung auf die Stufe rot angehoben. Der für den Mittwoch vorgesehene Schulbeginn wurde in einigen Regionen auf Donnerstag verschoben.

Doch der Höhepunkt der Wetter-Kapriolen fand zum Glück vor der Insel statt. Ein Video zeigt gleich zwei Tornados auf einmal. Tolles Natur-Schauspiel oder doch ein Schreckensszenario? Entscheidet selbst:

Diese sogenannten Windhosen sind per se nicht ungewöhnlich, aber in doppelter Ausführung durchaus überraschend. Und auch bedrohlich, denn die Tornados bewegten sich auf das Festland zu.

Dort kamen sie glücklicherweise nicht an. Dennoch sorgten Sturmböen für Überschwemmungen. Parkende Autos wurden von den Fluten weggeschwemmt, in den Häfen rissen Boote los. Die Unwetter führten auch zu Ausfällen und Verzögerungen am Flughafen.

Verletzte oder größere Schäden wurden bislang nicht gemeldet, aber der Notfalldienst der Inselgruppe berichtete von umgeknickten Bäumen, überschwemmten Gebäuden und Straßen sowie losgerissenen oder auf Grund gelaufenen Booten.

In der Berggemeinde Escorca fielen den Angaben zufolge 154 Liter Regen pro Quadratmeter. Am Flughafen in der Hauptstadt Palma gab es Verspätungen, einige Flüge mussten nach Ibiza umgeleitet werden.

Der staatliche Wetterdienst Aemet warnte für die gesamte Balearengruppe vor „Platzregen und Stürmen“. Eine Wetterberuhigung soll sich erst am Donnerstag einstellen.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)