Donald Trump
Foto: AP/John Minchillo

Vor der Weltpresse hinfallen? Gerade für den US-Präsidenten ein Alptraum. Dass Donald Trump eine „rutschige“ Rampe langsam und vorsichtig herunterging, sorgte im Netz umgehend für Spott.

Ein zweiter Grund, warum das Schlagwort #Trumpisnotwell – Trump gehts nicht gut – am Wochenende zum Trend mit bissigen Bemerkungen auf Twitter wurde, ist ein weiterer Video-Schnipsel von einer Rede Trumps am Samstag in der Militärakademie West Point. Dort ist zu sehen, wie der US-Präsident beim Trinken die zweite Hand zu Hilfe nimmt, um das Glas an die Lippen zu führen.

Hier ist Trump auf der Rampe – musikalisch passend mit dem „Rocky“-Theme unterlegt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Beide Clips wurden in den Sozialen Netzwerken von kreativen Köpfen miteinander verbunden und noch mit einem Video von Herausforderer Joe Biden zusammengeschnitten. In dem lustigen Clip joggt Biden gemeinsam mit Trumps Vorgänger Barack Obama durch und ums Weiße Haus in Washington.

Schaut euch hier das Video „Biden 2020: He Can Run and Drink Water“ an:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Zudem wurden umgehend Video veröffentlicht, die Barack Obama auf der gleichen Rampe wie Trump zeigen. Erkennt ihr etwa einen Unterschied?

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Trump, der am Sonntag 74 Jahre alt wurde, sorgte mit einer Erklärung auf Twitter für zusätzliche Aufmerksamkeit: Die Rampe sei „sehr lang und steil“ gewesen, habe kein Geländer zum Festhalten gehabt und sei vor allem sehr rutschig gewesen. „Das Letzte, was ich tun wollte, war hinzufallen, damit die Fake News damit Spaß haben.“

Ob das Glas auch schwerer war als übliche Gläser, war nicht bekannt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Das Thema Alter und mangelnde Fitness ist Trump im US-Präsidentschaftswahlkampf wichtig. So spottet er oft über seinen designierten demokratischen Herausforderer Joe Biden wegen sprachlicher Aussetzer und nennt ihn „Sleepy Joe“ (Schläfriger Joe). Biden ist 77 Jahre alt.

Am 3. November 2020 steht die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten an.

Quelle: dpa