Setzt bei euch auch schon der Lagerkoller ein? Das Coronavirus hat uns dazu verdammt, zuhause zu bleiben – um die Langeweile zu bekämpfen, werden viele Leute nun ziemlich kreativ. Aber aufpassen: Dieser kreative Streich kann auch nach hinten losgehen.

Wie heißt es so schön? Freud und Leid liegen nah beieinander! Aktuell erheitert ein Video, das auf Twitter binnen weniger Stunden die Runde gemacht hat, Millionen Menschen – beste Unterhaltung in Zeiten von Corona.

In dem 44-sekündigen Video wird ein Streich dargestellt, der allerdings in nur einem von zwei Versuchen gut geht. Zurecht schreibt Rex Chapman, ein ehemaliger NBA-Spieler, der den Clip teilte: „Pass auf, was du dir wünschst“.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

In einem Fall ist der „Quarantine Prank“ ziemlich in die Hose gegangen und der Mann, der sich eigentlich einen Spaß erlauben wollte, kassierte einen Tiefschlag – aber seht es euch selbst an!

Im ersten Video hat der Streich noch geklappt – das Ziel, der Mitbewohnerin Angst einzujagen, und dafür zu sorgen, dass sie schreiend davonläuft, ist mehr als ordentlich gelungen.

Witziges Corona-Video: Mann verkleidet sich als Busch und flieht aus Quarantäne

Eine Tücke ist allerdings, dass nicht jeder automatisch auf die Idee kommt, der Person am Kühlschrank die Kapuze herunterzuziehen – dann wird aus dem Täter schnell das Opfer und, wie in diesem Fall, aus einem Klaps auf den Hintern schnell ein schmerzhafter Schlag in die Kronjuwelen.

Wir sind aber froh, dass der Mann, der mit seinem Streich keinen Erfolg hatte, immerhin aus Reflex nach vorne gefallen ist – wäre er nach hinten oder nach links gestolpert, hätte auch noch der Kühlschrank in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Grund zum Lachen gibt es eigentlich bei beiden Versuchen. An einem kreativen und gut inszenierten Streich kann man sich immer ergötzen, bekanntlich ist Schadenfreude ja die schönste Freude.

„Ich bringe dich um“ – Mutter versetzt ihre Kinder in Schockzustand, das Internet lacht aber nur

„Erst habe ich den Streich eigentlich auch mal nachmachen wollen, dann habe ich mir es aber ganz schnell anders überlegt“, schreibt ein User zu dem Video – wir vermuten, diesen Sinneswandel hatte nicht nur er! In der vergangenen Woche hat Chapman bereits eine andere Twitterperle groß rausgebracht – da teilte er ein Video, in der wohl die verrückteste Schutzmaske der Welt zum Einsatz kam.