Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Shinohara Yuta führt ein für viele Menschen mehr als ungewöhnliches Leben. Der Japaner isst für sein Leben gern Insekten. Das ist noch nichts besonderes, mittlerweile gibt es Insekten sogar als Snacks in deutschen Supermärkten. Doch Yuta geht noch einen Schritt weiter. Der Mann verliebte sich in eine Kakerlake. Doch damit nicht genug: Nach eigenen Angaben führte er sogar eine einjährige Beziehung mit dem Insekt. 

Bei einer Eheschließung heißt es immer: „Bis dass der Tod euch scheidet“ – ein Mann aus Japan hat das alles schon hinter sich. Allerdings ist er kein normaler Witwer. Nein, normal ist bei Shinohara Yuta relativ wenig. Der Japaner führte ein Jahr lang eine Liebesbeziehung mit einer Kakerlake. Kein Witz! Er gab der Angebeteten auch einen Namen, taufte sie Lisa.

Auf dem YouTube-Kanal „Asian Boss“, der immerhin 1,2 Millionen Abonnenten hat, beantwortete der junge Japaner die Fragen einer Reporterin. Er spricht dabei über seine Leidenschaft: Insekten – und die Zubereitung von Insekten. Bei Yuta kommen sie in den unterschiedlichsten Formen auf den Teller, ob als Pfannengericht oder als Cocktail – der Japaner isst halt gerne kreativ.

Dann spricht er auch noch über seine skurille Beziehung zu Lisa. Die Kakerlake hatte er aus Afrika gekauft. Er verliebte sich in Lisa und wollte eine echte Beziehung mit ihr. MIt allem, was dazu gehört. Und natürlich auch Geschlechtsverkehr!

„Lisa war meine erste Liebe. Ich stellte mir vor, dass ich oft mit ihr Sex haben könnte, weil ich sie wirklich mochte. Ich weiß, dass es unmöglich ist, aber ich stellte mir eine Welt vor, in der Kakerlaken groß werden oder ich klein werde“, sagt er im Interview. „Kein menschliches Mädchen war so attraktiv wie Lisa. Ich meine das alles zu 100 Prozent ernst. Es kann sein, dass ich es mir nur eingebildet habe. Aber dadurch, dass ich mich ihr irgendwann sehr nahe fühlte, hatte ich das Gefühl, mit ihr kommunizieren zu können“, ergänzt er.

Doch die Liebe hielt – wie bereits erwähnt – nicht ewig. Da Kakerlaken nur eine Lebenserwartung von ungefähr eineinhalb Jahren haben – und Lisa trotz all der irren Vermenschlichung immer noch eine ganz normale Kakerlake war – starb Lisa nach rund einem Jahr: „Der Tag, an dem sie starb, war sehr schwer für mich. Ich habe sie dann gegessen, als Andacht, damit sie in meinem Herzen und meinem Körper weiterleben kann.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!