Foto: dpa
Foto: dpa

Sie war der Star unter den Spielerfrauen der WM, obwohl ihr Mann Adil Rami nur eine Nebenrolle bei Weltmeister Frankreich gespielt hat: Pam Anderson. Und die Liebe der Baywatch-Ikone zum Fußball-Star scheint Früchte zu tragen. Die Gerüchteküche brodelt: Bekommt die 51-Jährige noch ein Baby?

Seit gut einem Jahr ist die Sexbombe der 90er mit dem 32 Jahre alten Verteidiger von Olympique Marseille zusammen, zog sogar für ihren Fußball-Star nach Südfrankreich. Zuletzt gab es Meldungen, dass sich das Paar verlobt habe und eine Hochzeit unmittelbar bevorstehe. Und nun offenbar das nächste Kapitel: Nachwuchs.

Der „National Enquirer“ sprach mit einem Freund der kanadischen Schauspielerin. Der behauptet nun, dass sie sich noch ein Baby wünsche. „Sie hat ihre Eier schon vor Jahren einfrieren lassen, und Freunden hat sie erzählt, dass sie absolut dazu bereit sei, sich der Prozedur einer künstlichen Befruchtung zu unterziehen, um sich ihren Traum zu erfüllen“, wird der Insider im Blatt zitiert.

Anderson jubelte bei der WM auf der Tribüne für Rami und für Frankreich. Während des Turniers sagte die Kanadierin der englischen Tageszeitung „The Sun“: „Er ist fantastisch. Ich liebe ihn, natürlich. Du musst sehr mutig sein und die Dinge genießen.“ Auch über das Sexleben des Paares sprach die Blondine ohne Hemmungen. Manchmal verkleide sie sich als verführerisches Dienstmädchen. „Das Outfit hole ich manchmal für Freunde raus. Das sollte ich vielleicht nicht erzählen. Ich bin so böse. Ich habe einfach keinen Filter.“

Die zweifache Mutter war bereits mit drei Männern verheiratet: Mit dem Musiker Tommy Lee (1995 bis 1998), dem Musiker Kid Rock (2006 bis 2007) und zweimal mit Pokerspieler Rick Salomon (2007 bis 2008 und 2014 bis 2015), der durch sein Sextape mit Paris Hilton („One Night in Paris“) Berühmtheit erlangte. Andersons Söhne Brendon und Dylan sind bereits 22 und 20 Jahre alt. Rami ist ebenfalls Vater zweier Kinder.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!