Deutscher Paragleiter stürzt in Tirol ab und treibt drei Kilometer im Wasser – tot

In Mayrhofen in Tirol ist ein deutscher Paragleiter ums Leben gekommen. Der 31-Jährige ist abgestürzt und dann noch drei Kilometer in einem Bach getrieben. Die Ärzte konnten ihn nicht mehr retten.
Foto: Shutterstock / Chawalit Pimchan
Foto: Shutterstock / Chawalit Pimchan

Ein deutscher Gleitschirmpilot ist nach einem Flugunfall in den österreichischen Alpen gestorben. Der Mann war am 18. August in Mayrhofen in Tirol bei einem Landeanflug verunglückt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 31-Jährige aus Heidelberg stürzte aus ungeklärter Ursache in einen Bach und wurde danach noch drei Kilometer weit in den Zillerfluss getrieben. Nach der Bergung durch die Wasserrettung wurde der Verletzte in ein Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

>> Fallschirmspringer (35) stürzt ab und stirbt – vor Dutzenden Zuschauern <<

Er starb am Mittwoch. Laut Polizei hatte der Paragleiter den Leihschirm einer Flugschule benutzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck übernommen.

dpa