Foto: Serov Alekse/shutterstock (Symbolfoto)
Foto: Serov Alekse/shutterstock (Symbolfoto)

In Berlin sind drei Katzenbabys gerade noch rechtzeitig vor einer Schrottpresse gerettet worden.

Ein Mitarbeiter des Autoverwertungsbetriebs im Stadtteil Tempelhof entdeckte die Kleinen hinter dem Fahrersitz eines alten Autos, wie der Berliner Tierschutzverein am Mittwoch mitteilte. Daraufhin sei die Schrottpresse angehalten worden, um die Tiere zu retten.

Vereinssprecherin Annette Rost erklärte, wild lebende Katzen würden sich meist perfekte Verstecke für die Geburt ihrer Jungen aussuchen. „In unserer Welt kann das leider auch mal ein schrottreifes Auto sein.“ Die drei Katzenkinder wurden dem Verein zufolge nach dem Vorfall in der vergangenen Woche zunächst für eine Erstuntersuchung zum Tierarzt gebracht.

Eines der Kätzchen habe eine leichte Augenentzündung gehabt, die aber inzwischen abgeheilt sei. Inzwischen würden die drei Kleinen im Berliner Tierheim unter der Obhut einer Tierärztin aufgezogen. Nach Angaben des Vereins gibt es in Berlin mehr als 10.000 freilebende Katzen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)