Das erste Omikron-Symptom vor dem positiven Corona-Test – das sagt eine Gesundheitsexpertin

Habe ich mich mit Corona infiziert? Eine Gesundheitsexpertin verweist auf ein Symptom, das bei Omikron und Impfdurchbrüchen oft als erstes auftritt.
Corona Test Stäbchen
Ein Corona-Test bringt Klarheit, ob sich der Patient infiziert hat. Foto: Tom Weller/dpa
Corona Test Stäbchen
Ein Corona-Test bringt Klarheit, ob sich der Patient infiziert hat. Foto: Tom Weller/dpa

Die Infektionszahlen steigen und die Anzahl an Symptomen, auf die Wissenschaftler in Bezug auf die Omikron-Variante hinweisen, ist hoch. Was ist aber das erste Corona-Symptom, durch das möglicherweise Infizierte wissen können, dass sie auf der Hut sein sollen. Eine Gesundheitsexpertin gibt Auskunft.

In den vergangenen Wochen hatten viele Menschen weltweit mit einer Infektion mit der hochinfektiösen Omikron-Variante des Coronavirus zu kämpfen. Je höher die Zahlen sind, desto größer ist auch die Sorge bei den Personen, die ebenfalls angesteckt zu haben. Aber bei welchem Symptom ist vorsichtig geboten?

>> Studie belegt: Dieses neue Corona-Symptom tritt vor allem im Frühstadium auf <<

Denn bereits über die komplette Pandemie haben Infizierte von verschiedenen Symptomen berichtet, mit denen sie zu kämpfen hatten. Das Bild hat sich durch die Omikron-Variante und einen noch einmal anderen Fokus auf Symptome noch einmal verändert. Bei einem Symptom rät eine Gesundheitsexpertin aber vor besonderer Vorsicht.

Halsschmerzen sind Corona-Symptom vor positivem Test

Dr. Allison Arwady steht dem Gesundheitswesen in Chicago vor und erklärt im Gespräch mit „NBC Chicago“, welches Omikron-Symptom häufig vor dem positiven Corona-Test auftritt. Es sind Halsschmerzen. „Besonders bei milden Infektionen durch Impfdurchbrüche sehen wir, dass Halsschmerzen ein Vorbote ist“, erklärt Arwady. „Auch wenn es sich nicht so schlimm anfühlt, bleibt zuhause. Das habe ich auch meinen eigenen Mitarbeitern gesagt.“

>> Omikron: Neues Symptom kann Anzeichen für eine Corona-Infektion sein <<

Auch sich ein wenig kränklich zu fühlen, könne genauso Zeichen für eine Covid-Infektion sein, darauf weist Arwady noch einmal hin. Sie spricht sich auch dafür aus, dass Personen – auch bei kleineren Krankheitsanzeichen – von den Testangeboten Gebrauch machen. Wissenschaftler Prof. Tim Spector wies zuletzt ebenfalls auch Halsschmerzen als ein Corona-Symptom hin, bei dem sich Menschen auf jeden Fall testen lassen sollten. Er fügte noch hinzu, dass häufig auch eine laufende Nase und Kopfschmerzen Indikatoren für eine Omikron-Infektion seien.

>> Omikron-Erkenntnis: Wer diese drei Corona-Symptome hat, sollte sich unbedingt testen lassen <<